Home
Der Weg
Gedichte und Texte
Kontakt
Impressum

 

Wissen ist das Kind  
der Erfahrung!  

       Leonardo da Vinci   

  

 

        

 

 

Verehrer

"Der Mensch durchschreitet drei Stufen. 
Zuerst verehrt er alles: Männer, Frauen, Geld, Kinder, Die Erde und Steine. 
Dann, wenn er etwas weiter fortgeschritten ist, verehrt er Gott. 
Schließlich sagt er weder: 'Ich verehre Gott' noch 'Ich verehre Gott nicht'. 
Er hat die beiden ersten Stufen passiert und geht nun die letzte."

                                                                                                                                                          Mevlana Jelaluddin Rumi

 

 

 

 

 

               

Wege die gegangen werden - wollen!

 

Lange dachte ich, es müsste ein Buch werden oder eine Gedichte- Musik- CD. Immer wieder habe ich einen Anlauf genommen. Viele Freunde sagten das, du musst damit was machen. Nichts davon ist wahr geworden. An dieser Stelle bin ich total gescheitert. Vielleicht, weil es um Geld und Ansehen gegangen ist und nicht um Bedingungslosigkeit.
Nun möchte ich die Gedichte und Texte Ihnen, Dir schenken. Ich nehme mir die Freiheit, Dich lieber Leser zu duzen. Hoffentlich ist Dir das Recht!

Es ist eine Freude in mir, wenn ich diese Zeilen schreibe. Ihr da draußen, die ihr alle den Mut habt, auf diesem Planet zu reisen, "Wir" zusammen. Auf diesem wunderschönen, phantastischen Raumschiff Mutter Erde.
Geduldig zieht sie ihre Bahn in dieser Unendlichkeit, in einer ausgereiften Präzision, welche es mir erlaubt hat, mich auf ihr zu entwickeln. Zu entwickeln, wie in einer Gebärmutter, in einer Blase zu atmen, zu leben. Wie schön sie ist unsere Mutter. Dieses mutige kleine Sandkorn im Universum. Tiefe Dankbarkeit erfüllt mich.

2002 im Kings Canyon Australien, saß ich viele Stunden vor einer Felsenformation mit ca. 450 Millionen Jahren Erdgeschichte, so sagen es die Geologen. Eine Schicht ist 2 cm. Eine andere 30 cm dick usw. Unendliche Schichten, Schicht auf Schicht, in allen Farben und Varianzen. Ich musste lachen und fragte mich, worüber mache ich mir eigentlich Sorgen.

Vor mir erschien ein auf der Spitze stehendes Dreieck, zusammengesetzt aus unendlich vielen Dreiecken mit einem Punkt in der Mitte.

Ungefähr so:

Der Satz war in mir:

Du bist nicht die Krone der Schöpfung

Du bist das Ende einer langen, langen Reihe

 

Damals war mir noch vollkommen unklar, was das zu bedeuten hatte und doch veränderte es meinen Blick auf mein Wissen, meine Intelligenz, meine Sprache und mein Verhalten zu Dir, der dies gerade liest.

2009 konnte ich Stunde um Stunde still auf einer Düne in der Wüste Sahara sitzen (Bild oben), nur Wind und Fliegen.

Es war, als würde ein Raumschiff vor mir landen. Das war ich, der hier gelandet ist und die Sätze entstanden in mir:

Du bist hier total willkommen,

als Gast, nicht als Imperator! 

„Du bist wichtig!“ 

 

Die Emotionen schlugen hohe Wellen, denn ich verspürte plötzlich eine unendliche Dankbarkeit für all die Menschen, denen ich es verdanken konnte hier zu sein. Mir wurde körperlich klar, dass ich in zwei oder drei Tagen tot bin, wenn die Tuaregs uns nicht so liebevoll umsorgen würden. Was bin ich ohne sie? Was bin ich ohne Dich - der gerade diese Zeilen liest?

Die menschliche Entwicklung! Das ganze Wissen! Wir haben es gemeinsam entwickelt. Meine und Deine Vorfahren, durch was für ein Leid sind sie gegangen, dass ich, Wir, heute so leben dürfen wie wir das tun.

All die Menschen, sie geben uns sauberes Wasser, Essen. Durch andere können wir in die Wüste fliegen, zuhause spät abends im Supermarkt einkaufen. Haben eine ärztliche Versorgung und, und, und...

Und auch wir tun es für zukünftige Generationen. „Du bist wichtig!“ 

Wenn Ihr diese Seite gefunden habt, dann freue ich mich, diese Gedichte und Texte mit Euch teilen zu können. Was wären sie ohne Euch? Was wäre mein Camino gewesen, ohne die Menschen!

Geschrieben habe ich sie für mich, oder besser gesagt, sie haben mich gefunden und ich habe sie niedergeschrieben. Sie waren mir ein wichtiger Ausdruck. Ein Ausdruck, meiner tiefsten Empfindungen und Erfahrungen.

Ein Ausdruck der Krise, in der ich mich befand und auch der Transformation.
Wichtig ist dieser Ausdruck für mich geworden. Ich konnte mich zügellos, einem leeren Blatt Papier anvertrauen. Keine Sanktionen - ach war das gut!

Es fühlt sich nun so an, als dürfte ich sie nicht behalten, sonst fangen sie an zu faulen und zu stinken, in mir. Mein Anliegen ist es, sie einfach herzugeben, aus Freude und Liebe, denn „Du bist wichtig!“

 

Und es ist nie zu Ende! ES geht immer weiter! Camino 2015 

Die Freude lebendig zu SEIN!


Mitakuye Oyasin für all meine Verwandten

Euer Wanderer Boneventura

     

 

 

                                                                                                                                               xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx                                                                                             

to Top of Page

Euer Wanderer Boneventura ('buona ventura' gutes Geschick) | info(at)faszinationplusliebe.de - Wenn nicht anders angegeben © Ulrich Müller